Gastvortrag: The urban rural divide on environmental issues

Vergangenen Mittwoch hielt Prof. Bill Reader von der E.W. Scripps School of Journalism im Rahmen meines Masterseminars „The fracking issues“ einen Gastvortrag. Spannend zu sehen, welche Ursachen und welche weitreichenden Konsequenzen die Spaltung der Bevölkerung (u.a. hinsichtlich Soziodemographie, Umwelteinstellungen, Mediennutzung) im ländlichen und städtischen Raum in den USA hat. Macht nachdenklich. Bill Reader besuchte im weiterlesen…

Fracking-Exkursion nach Zingst/Ostsee mit Studierenden aus den USA, Deutschland und Finnland

Ende Oktober ging es im Rahmen des Masterseminars „The fracking issue“ im Master Global Mass Communication wieder in die universitäre Außenstelle nach Zingst. Gemeinsam mit Fabian Czerwinski vom BUND Stralsund diskutierten und anlysierten Studierende aus Deutschland, den USA und Finnland über die Medienberichterstattung zu den Protesten gegen die mittlerweile ein gestellten Erdöl-Aufsuchungsarbeiten des Unternehemens Central weiterlesen…

Sammelrezension Gewalt im Computerspiel

Für MEDIENwissenschaft 03/2017 habe ich eine Sammelrezension zu Gewalt im Computerspiel verfasst. Die Bände von Gareth Schott  „Violent Games: Rules, Realism and Effect“ (2016) und Christoph Barreither „Gewalt im Computerspiel: Facetten eines Vergnügens“ (2016) versuchen aus unterschiedlichen Perspektiven zu klären, was uns Spieler an virtueller Gewalt im Spiel eigentlich fasziniert.

Vortrag auf der 2016 ECREA-Tagung Prag: How TV Makes Climate Change Vivid.

Auf der diesjährigen ECREA-Tagung präsentiere ich Befunde einer aktuelle Studie zur visuellen Darstellung des Klimawandels in den Hauptnachrichtensendungen 2013, 2014 und 2015 im Umfeld der Klimakonferenzen. Spannender Nebenbefund: im Untersuchungszeitraum verschob sich die geographische Referenz der Berichterstattung von einer europäischen hin zu einer eher nationalen Perspektive hinsichtlich der Auswirkungen des anthropogenen Klimawandels.  

Donnerstagsdiskurs: Geschlecht und Herkunft sind häufigste Gründe für Diskriminierung.

Am vergangenen Donnerstag wurden im „Donnerstagsdiskurs“ erste Ergebnisse einer Befragung aller Studierenden und Mitarbeiter der Universität Leipzig zum Thema Diskriminierung präsentiert. Der Fragebogen wurde für das Gleichstellungsbüro der Universität Leipzig unter meiner Leitung im Methodenseminar „Befragung“ erstellt und programmiert. Die Ergebnisse deuten an, dass neben dem Geschlecht der Migrationshinterhgrund von Betroffenen die beiden Hauiptgründe für weiterlesen…

Gender in digitalen Spielewelten: Podiumsdiskussion in Kooperation mit dem Gleichstellungsbüro der Universität Leipzig am 15. Juni 2016

Eine Vloggerin sammelt über Crowdfunding Geld, um in einer Videoreihe stereotype Frauenbilder in Computerspielen zu untersuchen. Zwei Dinge geschehen: Innerhalb kürzester Zeit sammelt sie mehr als 160.000 $. Den Preis, den sie dafür zahlt: Shitstorms, Hasskommentare, sexistische Beleidigungen, Verleumdungen, bis hin zum Computerspiel, das einlädt, die Vloggerin zu verprügeln.  Was unter #GamerGate für Aufruhr in weiterlesen…

Jahrestagung DGPuK 2016

Auf der Jahrestagung 2016 der DGPuK stellten meine Kollegen Sebastian Heinisch von der Leipzig School of Media und Dirk Schultze von der Hochschule Mittweida und ich uns im Vortrag die Frage, wie es um die kommunikationswissenschaftliche Ausbildung in universitären  in Deutschland, Österreich und der Schweiz bestellt ist. Unsere quantitative Analyse aller Studiendokuemnte zeigte Erstaunliches: ausgehend weiterlesen…

Universität Leipzig und die Ohio University starten ersten gemeinsamen Studiengang im Fach Kommunikationswissenschaft

Der erste gemeinsame Studiengang im Fach Kommunikationswissenschaft zwischen einer deutschen und einer US-amerikanischen Universität ist im Wintersemester an der Universität Leipzig und der Ohio University in Athens gestartet und führt zu einem Doppelabschluss in Global Mass Communication / Journalism. An der Konzipierung, Implementierung sowie erfolgreichen Bewerbung um eine Förderung im  Rahmen des Programms für integrierte weiterlesen…

Rezension von „Playing with Virtuality“ in der aktuellen MEDIENwissenschaft

Der von meinem Co-Herausgeber Sebastian Stoppe und mir editierte Band „Playing with Virtuality“ wurde von der Magdeburger Fachzeitschrift MEDIENwissenschaft (1/2015) ausführlich und an prominenter Stelle rezensiert. Fazit: „Die Herausgeber formulieren – wie zu Beginn erwähnt – einleitend das Ziel einer möglichst umfassenden Bestandsaufnahme von Themen der Digital Game Studies und dieser Absicht trägt der Band weiterlesen…

Exkursion nach Zingst/Ostsee – Seminar „Medienberichterstattung über Fracking II“

Vom 6. bis zum 10. Januar war ich mit dem Intensiv-Seminar „Medienberichterstattung über Fracking II“ im schönen Ostseebad Zingst an der Außenstelle unserer Universität. Wieder einmal stand das Fracking und die mediale Berichterstattung im Zentrum  der Exkursion. Warum Zingst? Zum Einen, da die Central European Petroleum GmbH – kurz CEP – ganz in der Nähe weiterlesen…

Rückblick: USA-Studienreise zum Umgang der Medien mit Fracking

Es ist immer noch ein heiß diskutiertes Thema in Deutschland: Fracking, eine Abbaumethode für Gas und Öl aus tiefer liegenden Gesteinsschichten. Während in Deutschland Konzerne mit Umweltweltschützern über eine Erprobung des Verfahrens streiten, ist es in den USA  seit Jahren gängige Praxis. Um dem Thema näher zu kommen, reisten Dozenten und Studenten der Abteilung Empirische weiterlesen…