Vortrag auf der 2016 ECREA-Tagung Prag: How TV Makes Climate Change Vivid.

Auf der diesjährigen ECREA-Tagung präsentiere ich Befunde einer aktuelle Studie zur visuellen Darstellung des Klimawandels in den Hauptnachrichtensendungen 2013, 2014 und 2015 im Umfeld der Klimakonferenzen. Spannender Nebenbefund: im Untersuchungszeitraum verschob sich die geographische Referenz der Berichterstattung von einer europäischen hin zu einer eher nationalen Perspektive hinsichtlich der Auswirkungen des anthropogenen Klimawandels.  

Donnerstagsdiskurs: Geschlecht und Herkunft sind häufigste Gründe für Diskriminierung.

Am vergangenen Donnerstag wurden im „Donnerstagsdiskurs“ erste Ergebnisse einer Befragung aller Studierenden und Mitarbeiter der Universität Leipzig zum Thema Diskriminierung präsentiert. Der Fragebogen wurde für das Gleichstellungsbüro der Universität Leipzig unter meiner Leitung im Methodenseminar „Befragung“ erstellt und programmiert. Die Ergebnisse deuten an, dass neben dem Geschlecht der Migrationshinterhgrund von Betroffenen die beiden Hauiptgründe für weiterlesen…

Gender in digitalen Spielewelten: Podiumsdiskussion in Kooperation mit dem Gleichstellungsbüro der Universität Leipzig am 15. Juni 2016

Eine Vloggerin sammelt über Crowdfunding Geld, um in einer Videoreihe stereotype Frauenbilder in Computerspielen zu untersuchen. Zwei Dinge geschehen: Innerhalb kürzester Zeit sammelt sie mehr als 160.000 $. Den Preis, den sie dafür zahlt: Shitstorms, Hasskommentare, sexistische Beleidigungen, Verleumdungen, bis hin zum Computerspiel, das einlädt, die Vloggerin zu verprügeln.  Was unter #GamerGate für Aufruhr in weiterlesen…

Jahrestagung DGPuK 2016

Auf der Jahrestagung 2016 der DGPuK stellten meine Kollegen Sebastian Heinisch von der Leipzig School of Media und Dirk Schultze von der Hochschule Mittweida und ich uns im Vortrag die Frage, wie es um die kommunikationswissenschaftliche Ausbildung in universitären  in Deutschland, Österreich und der Schweiz bestellt ist. Unsere quantitative Analyse aller Studiendokuemnte zeigte Erstaunliches: ausgehend weiterlesen…

Universität Leipzig und die Ohio University starten ersten gemeinsamen Studiengang im Fach Kommunikationswissenschaft

Der erste gemeinsame Studiengang im Fach Kommunikationswissenschaft zwischen einer deutschen und einer US-amerikanischen Universität ist im Wintersemester an der Universität Leipzig und der Ohio University in Athens gestartet und führt zu einem Doppelabschluss in Global Mass Communication / Journalism. An der Konzipierung, Implementierung sowie erfolgreichen Bewerbung um eine Förderung im  Rahmen des Programms für integrierte weiterlesen…

„Ohne Daten keine Innovationen“ – Kamingespräch mit Jan Hollitzer (Berliner Morgenpost)

Im Rahmen des Doppelabschlussprogramms Global Mass Communication moderierten mein Kollege Sebastian Heinisch (Leipzig School of Media) und ich ein Kamingespräch mit Jan Hollitzer (Berliner Morgenpost) auf dem Mediencampus Villa Ida. Hollitzers Fazit: Big Data bietet Chancen für Verlage und Redaktionen. Einen bericht über den Abend gibt es hier (Foto: LSOM).

Fracking in German Newspapers – Vortrag auf der IAMCR 2015 in Montreal

Vom 12. bis zum 16. Juli 2015 konnte ich aus einem laufenden Forschungsprojekt zur medialen Berichterstattung über Fracking auf der IAMCR Komferenz in Montreal vortragen. Kernergebnisse der Inhaltsanalyse der Jahre 2013/2014: In den deutschen Leitmedien wird das Thema hauptächlich unter politischen und ökonomischen Geseichtspunkten diskutiert wobei die Berichterstattung insgesamt positiv verzerrt ist. Mögliche Contra-Argumente werden weiterlesen…

Vortrag im Dominikanerkloster St. Albert in Leipzig-Wahren

Der Lehrstuhls für Historische und Systematische Kommunikationswissenschaft des Instituts für KMW der Universität hat mich zum 36. Semesterabschlusstreffen am 30. Januar 2015 in das Dominikanerkloster St. Albert (Leipzig-Wahren) zu einem Vortrag über die Rezeption von Computerspielen eingeladen. Das Programm klingt vielversprechend und anspruchsvoll u.a. mit Vorträgen von Dr. Charlotte Lerg (LMU München) über „Melvin J. Lasky und die Zeitschriften des Kongress weiterlesen…