Rezension von „Playing with Virtuality“ in der aktuellen MEDIENwissenschaft

Der von meinem Co-Herausgeber Sebastian Stoppe und mir editierte Band „Playing with Virtuality“ wurde von der Magdeburger Fachzeitschrift MEDIENwissenschaft (1/2015) ausführlich und an prominenter Stelle rezensiert. Fazit: „Die Herausgeber formulieren – wie zu Beginn erwähnt – einleitend das Ziel einer möglichst umfassenden Bestandsaufnahme von Themen der Digital Game Studies und dieser Absicht trägt der Band durchaus Rechnung. In Anbetracht der Komplexität des Themenfeldes und der sich daraus ergebenden interdisziplinären Relevanz ist dies den Herausgebern auch mehr als gelungen.“ Angenehme Leküre!